Joomla Blog Template by Web Tutorial

BAB - Gesundheitslehre

Modulinhalte:

●  Einblick in das Thema Gesundheit. Was fördert Gesundheit? Definition WHO und Ottawa Charta, eigene Definition von Gesundheit, Ressourcen.

Ziel: Einblick in das Thema Gesundheit – kulturübergreifend und global.

● Gesundheitsdeterminanten, Risikoprävention, Präventionsmaßnahmen

Ziel: Die einflussnehmenden Faktoren auf die Gesundheit erkennen. Prävention verstehen und Maßnahmen erarbeiten können.

● Anatomie/ Physiologie: Körperteile, Herz & Blutkreislauf, Niere, Verdauung , Zelle

Ziel: Überblick über die Körperteile und Funktion der Organe. Thema Übergewicht. Ältere Menschen und Menschen mit Behinderung, Demenz, Geschichte der Pflege

● Referatthemen der Teilnehmerinnen:

Betreuung älterer Menschen mit Behinderung, Perspektive der Angehörigen, Florence Nightingale, Schulsysteme in Österreich, Gesundheitsförderung, Ernährungslehre, Hilfsorganisationen, Herman Gmeiner, Ibn Sina, Schwangerschaft

Ziel: Themenwahl und selbständiger Aufbau eines Referats mit Plakat oder Power Point.

● Selbstpflege, Laienpflege, Professionelle Pflege, Pflegedialoge

Ziel: Unterschiede der Selbstpflege verstehen, Rollenverteilung, Dialoge von unterschiedlichen Berufsgruppen: Ärztin, Diplomkrankenschwester, Pflegehelferin, Patientin. Für jene Damen, die sich für den Sozialbereich Familienhilfe interessiert haben, wurden Rollenspiele in diesem Bereich gespielt und Dialoge geübt.

Methoden im Bereich Gesundheitswesen

Sonne/Regen/Gewitterkärtchen, Frontalvortrag, Gruppenarbeit, Diskussionen, Flip Chart, bewegtes Lernen, Plakate, Abschlussbild Acryl, Rollenspiele, Vokabelmarathon, Kärtchen, Blutdruckmessung im Rollenspiel, Vorlage Fragebögen über Pflege im Alter, Referate, Tests, Partnerdialoge, Einbeziehen der Teilnehmerinnen als Expertinnen, Computer, Berichterzählung, Körperrätsel, Selbständiges Arbeiten, Internet Recherchen, Verkaufsdialoge, Power Point, Praktikumsreflexion, Fotos vom Praktikum, Diktat,...

Trainerinnen: Dagmar Maryam Nader und Karine Fritz Some