Joomla Blog Template by Web Tutorial

Block 5 Nähwerkstatt

Unser Projekt Alpha Laboratorium wurde im Sinne der Nachhaltigkeit um ein weiteres Modul - die „Alpha-Werkstatt“ weiterentwickelt. Aufgrund positiver Rückmeldungen unserer

Teilnehmerinnen aus dem Arbeitsplatzspezifischen Vokabeltraining im Block 4 entstand die Idee, durch das gemeinsame handwerkliche Arbeiten Schreib-, Lese- und Sprechkompetenz

zu festigen. Der Schwerpunkt lag auf der Mathematischen Alphabetisierung.

Das Ziel dieses Moduls war, unseren Kursteilnehmerinnen das Lernen durch den praxisorientierten Zugang anzubieten, vor allem über die Arbeit mit Händen.

In diesem Modul wurde gelernt und gearbeitet: Tätigkeiten wie Nähen, Maß nehmen, Messen, Schneiden, Bügeln, Dekorieren, Ändern wurden verschränkt mit Deutsch Sprechen, Lesen, Schreiben und Rechnen. Beides wurde sinnvoll aufeinander abgestimmt, sodass sie sich gegenseitig bedingten, ergänzten und förderten. Gleichzeitig lernten bzw. erweiterten die Frauen auch handwerkliche Fertigkeiten, die sie nach Möglichkeit produktiv und erwerbstätig nutzen können.

 

Handwerklich wurde mit der Applikationstechnik begonnen, indem sich die Frauen kreativ mit Buchstaben beschäftigten, mit denen verschiedene Gegenstände wie z.B. Polster oder in der Alpha-Werkstatt genähte Taschen dekoriert wurden:

 

Im Sinne der praxisorientierten Empowermentstrategie wurden in diesem Block gemeinsam mit Teilnehmerinnen im SOMM-Deutschkurs „Fit in Deutsch“ zwei Exkursionen unternommen. Eine war zur Suchtberatungsstelle B.A.S. und eine andere zur Ausstellung im Grazer Landeshof „Migrantinnen mitten in unserer Gesellschaft“. Somit wurden im dialektischen Prozess Sprachfertigkeiten trainiert und gefestigt. Inhalte wie Migration, Integration, Gleichberechtigung wurden definiert und diskutiert.

 

Rückblick

Lernen und Handwerken wurde in beiden Blöcken (Block 4, Block 5) sinnvoll zeitlich und inhaltlich miteinander verschränkt. Materialienbestimmung eignete sich für ein attraktives Vokabeltraining, es wurde gerechnet, gemessen, gemischt. Raumorientierung konnte anschaulich und praxisnah trainiert werden. Der Umgang mit Zeit- und Wochenplänen wurde geübt. Mathematische Alphabetisierung stand im Vordergrund, wobei auch Sprach- und Lesekompetenzen erweitert wurden.

Handwerklich entstanden wunderschöne Buchstaben aus Stoff, mit denen verschiedene Gegenstände wie z.B. Taschen und Polster dekoriert wurden. Hosen und Röcke wurden gekürzt, Taschen und Brotkörbe genäht.

Beide Blöcke dienten der Nachhaltigkeit. Durch entsprechende Übungen erarbeiteten sich die Teilnehmerinnen die Fähigkeit, die deutsche Sprache je nach Arbeitsbereich zu verwenden. Neue Vokabeln wurden trainiert und in Form von verschiedenen Techniken geübt.