Joomla Blog Template by Web Tutorial

Der Beginn von IQRA

Flower_10

 

Im Rahmen des Projektes Alpha-Laboratorium (April 2008 bis September 2010) entwickelte SOMM eine innovative Methode zur Alphabetisierung von Migrantinnen, die schon in ihren Heimatländern keinen oder kaum Zugang zu herkömmlichen Bildungsmöglichkeiten hatten und über keine gemeinsame Ausgangssprache verfügten.

Unsere Methode konnten wir bereits in unserem weiterführenden Projekt „IQRA“ 2010/2011, 2011/2012 sowie in den K.L.I.B.A. Kooperationen 2012/2013 und 2013/2014 erfolgreich erproben und weiterentwickeln.

IQRA steht einerseits als Abkürzung für Integration – Qualifikation – Rechte – Arbeit und enthält andererseits eine wichtige Botschaft für MuslimInnen, die eine Hauptzielgruppe unserer Basisbildungsmaßnahmen darstellen. Iqra bedeutet auf Arabisch "lies", ist die erste Offenbarung im Koran und stellt die Aufforderung an uns Menschen dar, uns stets (weiter)zu bilden.

Basis für unsere innovative Basisbildungskurse sind:

  • die Alphabetisierungsexpertise von Paolo Freire
  • Elemente aus der Psychodramaturgischen Linguistik von Dufeu, methodisch und inhaltlich adaptiert
  • die Bedeutung von Bildung im Islam
  • der Einsatz von digitalen Medien in der Alphabetisierung und die
  • Ergebnisse unserer Erhebung zu Kurserfahrungen von analphabetischen Migrantinnen.
  • Praxisorientiertes Lernen in der Werkstatt
  • Eurythmie
  • Alphabetisierung in der Erstsprache als vorbereitende Maßnahme
  • Anti-Diskriminierung und Politische Basisbildung
  • Digitale Inklusion

Von September 2010 bis Juni 2011 haben wir zwei Kurse auf zwei Niveaustufen und 2011/2012 drei Kurse (gesamt 35 Basisbildungsplätze) auf drei Niveaustufen durchgeführt. Alle Kurse wurden von Migrantinnen als Trainerinnen geleitet.

Mehr über unsere Methoden lesen Sie HIER.

Flower_9

 

Lesen Sie HIER über die Besonderheiten unserer Kurse,
im Interview mit unserer ehemaligen Basisbildungstrainerin Kalliopi Damanaki.

















gefördert von:

BMB Logo